Steinbeck Triathlon 2013

steinbeck triathlon 2013steinbeck triathlon 2013

Foto von links: Markus Neuhaus, Timo Mersmann, Thomas Mussing, Holger Spiekermann, Jutta Ascheberg, Daniel Lüttkemöller, Jörg Becker


LTC-Follow-Me beim Steinbeck Triathlon

 

Tagesplatzierung 7 in der Landesliga Nord - Mussing mit Treppchenplatz

 

 Nach dem guten Saisonauftakt in Gütersloh bestätigten Jutta Ascheberg, Daniel Lüttkemöller, Holger Spiekermann und Timo Mersmann in der Ligamannschaft des LTC die aufsteigende Form.

Für alle 4 Starter war es der erste Ligaeinsatz in dieser Saison - nachdem zu Saisonbeginn seitens des LTC darauf geachtet werden sollte, möglichst vielen Athleten die Möglichkeit eines Mannschaftsstarts zu geben.

Kurz vor dem Start musste allerdings noch Ersatz für die erkrankte Anja Wesseler gefunden werden. Recht spontan sprang Jutta Ascheberg ein und zeigte ihre gute Form in einem ansonsten nur aus Männern bestehenden Starterfeld.

Geschwommen wurden 1500m im Kanal in Steinbeck und alle Starter berichteten übereinstimmend, dass dort mit allen Mitteln um gute Platzierungen gekämpft wurde, sodass das typische Hauen und Stechen besonders ausgeprägt war. Alle 4 kamen gut durch. Nach starken 23 Minuten stieg erwartungsgemäß Daniel Lüttkemöller als erster aus dem Kanal, gefolgt von Mersmann, Spiekermann und Ascheberg.

Mersmann und Spiekermann machten auf dem Rad mächtig Druck und fuhren Platz für Platz nach vorne. Auch Ascheberg und Lüttkemöller spulten ihr Programm souverän ab - war die Radstrecke aufgrund des Windes und des knackigen Anstiegs mit ca. 10% Steigung doch nicht ganz einfach. Nach 40km stand für alle LTC`ler fest, dass die Radform stimmt.


Beim abschließenden Lauf galt es nun die erarbeitete gute Ausgangsposition zu festigen und ins Ziel zu retten. Obwohl Timo Mersmann selbst mit seiner Laufzeit nicht ganz zufrieden war, lief er als erster nach 2:18 Std als 13. ins Ziel. Dicht darauf folgte Holger Spiekermann als 17. nach 2:19 Std. Eine Leistung, die aufgrund derzeit geringer Trainingsmöglichkeiten umso höher zu bewerten ist. Ebenfalls ins erste Drittel der Starter schaffte es Daniel Lüttkemöller nach 2:21 Std als 22.

Auch Jutta Ascheberg zeigte starke Nerven und spulte ihren Lauf souverän ab. Dafür sprang Rang 63 nach 2:50 Std heraus.

Am Ende des Tages teilte man sich mit Greven den 7. Tagesplatz und festigte damit Tabellenplatz 4. So kann es beim nächsten Wettkampf in Saerbeck weitergehen...


Der langen Steelman-Distanz (1,5km Schwimmen - 70km Rad - 21km Lauf) in Steinbeck stellten sich Jörg Becker, Thomas Mussing und Markus Neuhaus.

Auch die 3 Routiniers erlebten das Schwimmen in der Gruppe als sehr ruppig. Mussing kam mit den Bedingungen am besten zurecht und benötigte 26 Min im knapp 20 ° kalten Kanal. 2 Minuten später kamen Becker und Neuhaus aus dem Wasser. Auf der 5 Runden umfassenden Radstrecke hatten alle Athleten inzwischen mit dem stärker gewordenen Wind zu kämpfen , was besonders auf der langen Abfahrt zu Problemen führte. Trotzdem zeigten alle 3 eine super Radleistung mit Durchschnittsgeschwindigkeiten um 35 km/h.

Die Entscheidung, wer am Ende die Nase vorne haben sollte, fiel dann beim abschließenden Halbmarathon. Lediglich 1:31h benötigte Mussing für die Schlußdisziplin und finishte damit in 3:58 Std noch unter der 4-Stunden-Grenze. Als Belohnung für dieses starke Rennen sprang der 2. Platz seiner AK ( 22. Gesamt) heraus.

Nach 4:07 Std kam Markus Neuhaus als 12.seiner AK ins Ziel (Gesamt 46.) und nach einer Halbmarathonzeit von 1:46 Std belegte Jörg Becker mit einer Gesamtzeit von 4:21 Std den 14. Platz seiner Ak (Gesamt 71.).

Alle drei Athleten zeigten damit ihre gute Form für den Anfang August anstehenden Halb-Ironman in Wiesbaden und lassen auf gute Ergebnisse hoffen...